28. Dezember 2012 | Feuilleton | Keine Kommentare

Der Tag eines Google Mitarbeiters

Das Unternehmen Google hat weltweit an die 17 000 Mitarbeiter. Diese leben in einer Arbeitswelt, die, je nach dem wie man es sieht, als Himmel oder als Hölle erscheint. Eine geschlossene Gesellschaft die sich selbst Elite nennt, ein Kollektivdenken zum Wohl der Firma als Prämise. Auf der anderen Seite viel Geld, viel zum Essen und Trinken und ein Job um den man beneidet wird. Wer will hier richten?

Computerfreak

Bequem...

Wenn Sie nicht weiter als 100km entfernt wohnen, werden Sie jeden morgen (sofern Sie es am abend vorher nach hause geschafft haben), von einem Buss abgeholt. Da fängt der Arbeitstag schon an, diese Busse sind mit drahtlosem Internetzugang ausgestattet und ein Googler weiss, was sich gehört. Ihr Büro ist ein netter Spielpaltz voller Computer, wo Sie mit anderen Googlern spielen können.

Immer satt...

Solange Sie sich auf dem Areal vom Google befinden, stehen Ihnen unzählige Restaurants und Cafés zur Verfügung, wo Sie essen und trinken können was Sie wollen und es kostet Sie kein Cent. Überall stehen voll gefühlte Kühlschränke mit Getränken und Snacks zur freien Entnahme. (Wieso hat man nur immer so gegen Komunismus protestiert? Da sollte doch auch alles gratis sein). Wenn Sie von dem vielen Essen ein Paar Kilo zugenommen haben, kein Problem. Es gibt ein riesiges Fitnesscenter, 2 Schwimmbecken und ein Beachvolleyballplatz zum abspecken. Sie können sich überall aufhalten, auf der Wiese, der Sonnenterasse, im Café, Restaurant oder Fitnesscenter - Hauptsache Sie arbeiten dabei, oder denken zumindest über Ihre Arbeit nach.

Das Wochenende...

Am Freitag findet ein "Thank God It's Friday" statt. Es ist eine Veranstaltung zum Ausklingen ins Wochenende, bei der können Mitarbeiter den Chefs Fragen zum Unternehmen stellen. Jede zweite Woche kommt eine riesige Party dazu, die weniger formal ist. Es finden sich immer einige Unverschämten, die tatsächlich teil nehmen und damit ihre schlechte Arbeitsmoral zum Tage tragen. Für die braven, die an Ihren Computern sitzen und arbeiten, wird das ganze über internes TV übertragen. Ein richtiger Googler arbeitet nämlich 7 Tage in der Woche, vorzugsweise 24 Stunden.

Die Extras...

Da man von Freizeit nur träumen kann, beschäftigt Google einen Wunscherfüller. Sein offizieller Titel ist Corporate Concierge. Wenn Sie also spezielle Sachen wollen, wird dieser sie Ihnen beschaffen. Sowas von geizig - diese Sachen müßen Sie schon selbst bezahlen.

Die Bezahlung...

Das Durchschnittsgehalt eines Google Mitarbeiters sind 120 000 Dollar im Jahr. Dazu kommen Aktienoptionen. Sie werden sehr schnell sehr reich, weill Sie sowieso keine Zeit haben werden, dieses Geld auszugeben.

Haben Sie Lust bekommen beim Google zu arbeiten?

Kein Problem. Die Voraussetzungen dafür sind ein Uni Abschluss, am Besten von einer Elite Uni, perfektes English und Sie haben schon mal mit einer Idee viel Geld verdient. Dann bleibt nur noch die ca.1.5 Millionen Mitbewerber hinter sich zu lassen und Sie haben es geschafft!

Buch zum Thema: Die Google Falle

Illustration: chrisharvey